Augenblicke des Genusses

Willkommen bei uns im Wastlhof!

Wenn Menschen reisen, dann suchen sie sich einen außergewöhnlichen Ort mit zauberhaften Menschen und besonderen Wohlfühlerlebnissen …

Herzlich willkommen im Wastlhof!  Wir erwarten Sie schon. Unser Hotel ist Ihr Urlaubszuhause, unsere Zeit gehört ganz Ihnen. Genießen Sie erholsame Tage, aktive Stunden, Augenblicke des Genusses und geselliges Zusammensein . Fühlen Sie sich vom ersten Moment an bei uns geborgen und umsorgt.

Willkommen in Tirol, willkommen bei Familie

Brunner und das Wastlhof Team

Mohnkuchen – der Lieblingskuchen unserer Gäste

01

Mohnkuchen

Zutaten:
4 Eier
2 Becher Kristallzucker
2 Becher Joghurt (der Becher ist das Maß)
1 Becher glattes Mehl
1 Pkg. Backpulver
1 Pkg. Vanillezucker
1 Becher Öl
25 dag (250 Gramm)  geriebener Mohn
beliebige Marmelade
Schokoladeglasur

 

Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillezucker und Öl schaumig rühren, Joghurt und Mohn einmengen. Mehl mit Backpulver versieben und unterheben. Kuchen in eine befettete und bemehlte Kuchenform füllen und bei 180 Grad ca. 40n Minuten backen. Den ausgekühlten Kuchen mit Marmelade bestreichen und mit Schokoladeglasur überziehen.

 

 

Hitzefrei – Erfrischung gefällig

Erfrischung gefällig ! Nutzen Sie die wunderbaren Hochsommertage für eine Auszeit bei uns in der Wildschönau. Die majestätische Berge locken mit malerischen Almen und die Kitzbühler Alpen erwarten Sie mit einer frischen Bergbrise.  Seien Sie aktiv, faul, entspannt, inspiriert, erfrischt und gespannt – ein Urlaub bei uns kann so vielseitig sein!

Starten Sie Ihren Tag mit Morgensport . Erkunden Sie die Region mit dem E-Bike oder auf einem Ritt hoch zu Ross. Springen Sie anschließend zur Abkühlung in das wunderbare Schwimmbad und danach: Darf’s ein Drink auf der Hotelterrasse sein?  Zum Abschluss lassen Sie Ihren Urlaubstag mit einem hervorragenden Essen ausklingen – Bergblick inklusive. Wer kann da noch widerstehen… ? Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Familie Brunner und Team
www.hotelwastlhof.at

Unsere Almen – gesunde Kühe, hervorragende Milch und bester Käse

„Wir sind stolz auf unsere Bauern, die die Almen so intensiv pflegen und auf die hervorragenden Produkte die wir dadurch unseren Gästen  anbieten können.

Rund 2.100 Almen gibt es in ganz Tirol.  Tirols Almen bieten mit ihrem Artenreichtum eine abwechslungsreiche Kost für unsere Milchkühe. Und das schmeckt man vor allem in der Almmilch. Denn je vielfältiger die Pflanzenwelt der Hochweiden, umso besser das Aroma und die Qualität der Milch. Mit der Almwirtschaft hat die Tiroler Landwirtschaft ein Alleinstellungsmerkmal, das wir nützen und für unsere Gäste  durch den Genuss von unseren Almprodukten erlebbar machen können.”

Herzlichen Dank an unsere Bauern und deren ehrliche Produkte
Liebe Grüße vom Wastlhof
Margit Brunner

Kasspatzl – immer ein Genuß

KASSPATZL

Von diesen köstlichen Rezept kann man nie genug kriegen……

Zubereitung:  Zutaten für 4 Portionen

500 g Mehl (Type 480)
6 Stk Eier
125 ml Milch
1 Prise Salz
350 g Bergkäse
150 g Rässkäse od. Emmentaler
1 Stk Zwiebel, in Ringe geschnitten
1 Prise Muskatnuss
Zeit 50 min. Gesamtzeit 25 min. Zubereitungszeit 25 min.

Für die Käsespätzle das Mehl, Eier und Milch in einer Schüssel mit dem Kochlöffel vermischen – der Teig sollte zähflüssig sein. Ist der Teig zu fest kann man noch ein wenig Wasser hinzufügen.  Nun noch Salz und eine Brise Muskantnus zum Teig hinzufügen, gut verrühren und für gut 10 Minuten ruhen lassen.
Anschließend den Teig durch das Spätzlesieb in kochendes Salzwasser (großer Topf) durchlassen, einmal aufkochen und mit einem Lochsieb abschöpfen. In eine Schüssel geben.
Butter in Pfanne erhitzen,  Spätzle
und den geriebenen Käse dazugeben und mit dem Kochlöffel durchmischen – der Käse s. Zum Schluss die Spätzle auf Teller anrichten und mit den in Butter goldbraun gebratenen Zwiebelringe servieren. Dazu passt hervorragend ein grüner Salat mit Essig Öl Dressing.

Gutes Gelingen und Mahlzeit
Margit und das Küchenteam

10 Gründe fürs Reiten

Die Freude, eine neue Welt kennenzulernen
Die Möglichkeit, draußen in der Natur zu sein
Gesundheit
Abwechslung
Eine neue Perspektive
Das erlernen neuer Fähigkeiten
Lebenslanges Lernen
Persönliche Weiterentwicklung
Problemlösung
Den Alltagsstress vergessen

 

Neuer Freizeitpark Wildschönau – Eröffnung Juni 2020

 freizeitpark-wildschoenau-oberau-spielepark-alpine-coaster-badesee-kinderpark-abenteuer-spielplatz-flying-fox-bag-jump-motorik-parcour-wildwasserweg-bike-trail-kartstrecke-pump-trail-kids-park-

 

FREIZEITPARK WILDSCHÖNAU: “ES SOLL EIN PROJEKT FÜR GÄSTE UND EINHEIMISCHE WERDEN….

Noch dieses Jahr  sollte mit den Erdarbeiten begonnen werden, und spätestens zum Winterstart 2019/20 soll der Alpine-Coaster und der Eislaufplatz seinen Betrieb aufnehmen.

Der Drache Toni, die Sage vom Wildschönauer Drachen versinnbildlichend, steht im Mittelpunkt aller Stationen und Aktivitäten, die auf dem Areal angeboten werden. Dazu gehören unter anderem ein Spielsee, ein Motorik-Park, ein 4D-Kino, in dem man eine virtuelle Rafting-Tour durch die Kundler Klamm machen kann, die Drachen-Schatzsuche und ein Spielplatz, ein Zip­Line-Ride (Stahlseilrutsche) und vor allem das Herzstück, der Alpine Coaster (Sommerrodelbahn) namens „Toni’s Drachenritt“. Neben dem modernen Angebot ist es den Planern auch darum gegangen, den Jugendlichen und Familien ein Naturerlebnis zu bieten. Daher hat auch das „Erlebnis Wasser“ einen großen Stellenwert.

Der Park soll ein Ganzjahreserlebnis werden. Daher verwandelt er sich im Winter unter anderem in eine Anfänger-Skistrecke und einen Eislaufplatz. Alpine Coaster und ZipLine-Ride sind ebenfalls ganzjährig benützbar.

Besonders für unsere Familien ist dieser Park eine wirkliche Bereicherung.
Wir vom Wastlhof stehen alle hinter diesem tollen Projekt und freuen uns darauf wie die kleinen Kinder aufs Christkind…….:)

Liebe Grüße
Margit

Wir lieben den Sommer!!!

 

WIR LIEBEN DEN SOMMER !!
UND IHR!!

Es ist doch einfach alles schöner, bei herrlich warmen Temperaturen. Sei es Wandern, Radfahren, Reiten oder einfach nur an unserem Pool zu relaxen.

Jeder findet seinen Lieblingsplatz…

Deswegen begeben wir uns schon mal auf unsere Lieblingsplätze und würden uns freuen wenn Ihr uns Eure zeigen würdet.

Es gibt Orte die wir immer im Herzen tragen werden, egal wann, wo und wie.

https://www.hotelwastlhof.at/info-service/buchungsanfrage/

Bis bald im Wastlhof
Ihre Familie Brunner
und das Wastlhof Team

Bauernbrot nach Großmutters Rezept

Zutaten für zwei Laibe Bauernbrot:

  • 500 g Brotmehl
  • 500 g Roggenmehl
  • 25 g Brotgewürz (Fertige Mischung aus Kümmel, Anis, Fenchel und Koriander gibt es fix fertig im Supermarkt zu kaufen)
  • 25 g Salz
  • 2 Packungen Germ bzw. Trockenhefe (In Deutschland spricht man von Hefe, in Österreich von Germ)
  • 750 ml LAUWARMES Wasser

Rezeptanleitung für Tiroler Bauernbrot

Die Hälfte vom Brotmehl und die Hälfte vom Roggenmehl in eine große Schüssel geben. Das ganze Brotgewürz, Salz, und Germ/Hefe dazugeben und gut durchmischen. Dann das restliche Mehl dazu geben und noch mal umrühren. Das lauwarme Wasser dazugeben und jetzt wird es spannend. Ihr müsst die Masse nun zu einem Teig verarbeiten und bitte die Geduld nicht verlieren, wenn der halbe Teig auf euren Fingern kleben bleibt. Einfach immer schön weiter kneten und die Masse von euren Fingern immer wieder abzupfen und kneten, kneten, kneten. Wenn es zu sehr klebt, einfach ein bisschen (wirklich wenig)  Mehl drüber streuen. Die Teigmasse einfach in 2 Hälften teilen und als Brotlaib geformt in jeweils eine Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und nun für 1 Stunde rasten lassen.

Den Teig 1 Stunde lang zugedeckt bei Zimmertemperatur rasten lassen. Der Teig wird ca. doppelt so groß.
Backofen auf 200° Grad vorheizen

Die zwei Teigteile aus der Schüssel nehmen, jeweils noch 1x gut durchkneten, 2 schöne Laibe formen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Backgitter geben. Mit einer Gabel mehrmals in den Teig stechen. Weitere 20 Minuten (diesmal allerdings nicht zugedeckt) rasten lassen.
Die Laibe 1 Stunde lang im Backofen 15 Minuten bei 200° Grad danach zurückschalten auf 180 Grad und fertig backen. Zur Probe, ob das Brot fertig gebacken ist, einfach auf die Unterseite des Laibes klopfen – wenn es hohl klingt, dann ist das Brot fertig! Jetzt noch das Brot abkühlen lassen.

 

Gesamter Zeitaufwand: gute 3 Stunden
Wareneinsatz: ca. 3 Euro für 2 Laib Bauernbrot
FAZIT: Es lohnt sich definitiv!

Unsere Wiesen – der reinste Kräutergarten

Wertvolle Nahrungs- & Heilmittel aus der Natur

Altes Wissen, neu entdeckt. Wild- und Wiesenkräuter bringen uns wieder in Kontakt mit Mutter Natur und spenden dabei neue Kraft für Körper, Geist und Seele!

Top 5 der Wiesenkräuter

Wiesenkräuter sind viel mehr als nur Unkraut. Wächst bei Ihnen eines der folgenden Kräuter im Garten, versuchen Sie nicht, es mit aller Kraft durch Jäten und Umgraben wieder loszuwerden: Probieren Sie es lieber als frische Würze im Salat, im Kräuterquark oder als gesunden Smoothie.

z.B. die Vogelmiere, der Bärlauch, die Brennessel, das Zinnkraut, der Wiesenkerbel und so viele mehr.